Wirkung

Ackern schafft Wirkung!

Acker, Wissenschaft, Wirkung

Wir stellen uns großen Herausforderungen unserer Zeit. Wir fördern eine Gesellschaft, die nachhaltig konsumiert und sich ausgewogen ernährt. Damit wir sicher sein können, dass wir unserem Ziel jeden Tag ein Stückchen näherkommen, überprüfen wir regelmäßig die Wirkung unserer Aktivitäten mit wissenschaftlichen Methoden. Die Ergebnisse veröffentlichen wir im AckerReport.

So arbeiten wir

Wissenschaftlich

Wir arbeiten bundesweit mit mehr als 10 verschiedenen wissenschaftlichen Instituten und Universitäten zusammen. Wir sind erfahrener Partner bei der Erforschung wissenschaftlicher Fragestellungen aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Interdisziplinär

Wir analysieren die Wirkung unserer Programme aus verschiedenen Perspektiven. Wir führen Studien in den Bereichen Agrar- und Wirtschaftswissenschaften, Umwelt- und Ernährungswissenschaften, Psychologie und Pädagogik durch.

Methodisch breit

Im Rahmen unserer Untersuchungen wenden wir verschiedene anerkannte quantitative und qualitative Methoden an. Dazu gehören zum Beispiel Vorher-Nachher-Befragungen mit Kontrollgruppen, Fokusgruppengespräche oder teilnehmende Beobachtungen.

Wirkung

So wirken wir

Wir machen die Welt grüner, bunter, gesünder und nachhaltiger.

50.000

Quadratmeter Ackerfläche haben wir angelegt. Das ist die Fläche von 40 olympischen Schwimmbecken nur für Möhren, Zucchinis und Regenwürmer.

100.000

Kinder haben in Schulen und Kitas schon zusammen mit uns geackert. Das macht 200.000 leuchtende Kinderaugen.

20

Abschlussarbeiten haben wir gemeinsam mit verschiedenen Universitäten im Bereich der Wirkungsforschung betreut. Das ergibt unzählbar viele wichtige Erkenntnisse für uns.

4000

Pädagog*innen an Kitas und Schulen haben schon gemeinsam mit uns geackert.

150

Fokusgruppen mit Schüler*innen haben wir in den letzten Jahren durchgeführt, um die Wirkung der GemüseAckerdemie und der GemüseKlasse zu messen. 

Nach so viel Löcher buddeln bin ich ein richtiger Maulwurf!

— Kita-Kind

Ich fände es schön, wenn wir öfter draußen Unterricht hätten.

— Schüler*in

Ich freue mich, dass meine Schulleitung mich damals ‚überredet‘ hat, AckerLehrerin zu werden.

— Lehrer*in

Sollen wir zusammen die Laufkiste tragen?

— Kita-Kind zu einem anderen Kita-Kind

Ich mag keine Radieschen, aber die Radieschen von hier mag ich schon.

— Schüler*in

So wirken unsere Angebote

Wirkung GemüseAckerdemie

GemüseAckerdemie – Hier wächst Wissen

Mit unserem Bildungsprogramm für Schulkinder vermitteln wir wichtige Kenntnisse über die Lebensmittelproduktion und globale Zusammenhänge. Wir fördern Bewegung, Teamgeist, Naturverbundenheit und Verantwortungsbewusstsein im Alltag. Und das alles direkt vor der Tür, auf der schuleigenen Ackerfläche.

Wirkung AckerRacker

Die AckerRacker – Hier wächst Abenteuer

Bei den AckerRackern bauen Kita-Kinder gemeinsam mit den Erzieher*innen Gemüse an. Die Kinder erfahren dabei Selbstwirksamkeit und natürliche Zusammenhänge hautnah. So begeistern wir eine ganze Generation für die Natur und natürliche Lebensmittel und motivieren zu mehr Nachhaltigkeit und ausgewogener Ernährung.

Wirkung AckerPause

AckerPause – Hier wächst Teamgeist

Bei der Ackerpause bringen wir den Gemüseanbau ins Büro. Die teilnehmenden Mitarbeiter*innen steigern beim gemeinsamen Ackern ihren Teamgeist. Durch das Plus an Bewegung und das neue Ernährungsbewusstsein stärken sie ihre körperliche und mentale Gesundheit. Für mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel am Arbeitsplatz!

Wirkung

Wissenschaft auf dem Acker

Neben der eigenen Wirkungsforschung sind wir Praxispartner für wissenschaftliche Studien und führen eigene Forschungsprojekte durch. In einem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt beispielsweise untersuchen wir gemeinsam mit weiteren Projektpartnern, wie sich erworbene Kompetenzen im Bereich der nachhaltigen Bildung messen lassen.

Ausgewählte wissenschaftliche Partner

Deine Ansprechpartnerin

Dr. Sina Muster

Wirkung
wirkung@acker.co

Du möchtest mehr zu unserer Wirkung und unseren wissenschaftlichen Projekten erfahren? Dann freuen wir uns auf deine Nachricht.