GemüseKlasse ist ein Bildungsprogramm von Acker

GemüseKlasse –
Hier wächst Wissen

Das ganze Schuljahr Gemüse wachsen sehen und die Welt der Lebensmittel erkunden

Das Bildungsprogramm GemüseKlasse begeistert Kinder für natürliche Lebensmittel und eine ausgewogene Ernährungsweise. 

Über das Schuljahr hinweg bauen Schüler*innen im Klassenraum ihr eigenes Gemüse an. In kleinen Teams übernehmen sie Verantwortung für ihr Klassenbeet und pflegen die Kräuter- und Gemüsepflanzen eigenständig. Dabei lernen sie Wachstumsprozesse kennen und erleben, wie aus kleinen Samen leckeres Gemüse wird. 

So funktioniert‘s

Alle wichtigen Fragen

Jetzt bei der GemüseKlasse mitmachen!

Das bekommst du von uns

Unser Ziel ist es, den Gemüseanbau im Klassenzimmer für Lehrer*innen so einfach wie möglich zu machen. Unser Rundum-Sorglos-Paket umfasst:

  • Speziell für den Klassenraum entwickeltes Indoor-Beet
  • Lieferung von Erde, Saatgut, Jungpflanzen und Ausstattung für die Pflege
  • Anleitung für die Erstbepflanzung des Beetes mit den Schüler*innen inklusive Video und Ablaufplan
  • Umfangreiche Bildungsmaterialien
  • Digitaler Bereich mit Videos und Hintergrundwissen sowie regelmäßige E-Mails mit Pflegehinweisen
  • Beratung & Unterstützung durch unser Team
GemüseKlasse Grafiken
Bildungsmaterialien

Die Bildungsmaterialien der GemüseKlasse

Den teilnehmenden Klassen werden vielfältige Bildungsmaterialien zur Verfügung gestellt. Für insgesamt 36 Schulwochen gibt es passende Übungen, spannende Experimente, thematisches Hintergrundwissen und kreative Ideen zur Unterrichtsgestaltung.

Die methodisch abwechslungsreichen Gemüse Stunden können ganz einfach in den Lehrplan des Sachunterrichts der 3. und 4. Klasse integriert werden.

Pflanzenbedürfnisse, Ernährung und Konsumverhalten sind nur einige der Themen, die behandelt und erforscht werden. Ganz im Sinne von: BNE trifft MINT.

Du bist Elternteil oder Kolleg*in und möchtest jemandem von unserem Programm erzählen?

Dann teile diese Programmseite mit einer persönlichen Nachricht auf WhatsApp, Telegram oder via E-Mail. Vielen Dank fürs Weiterleiten!