An die Beete, fertig, los!

Gemüseanbau in der Nachbarschaft

Nachhaltigkeit zum Anfassen

Ein Gemeinschaftsgarten direkt vor der Haustür

Ein Nachbarschaftsgarten verbindet und bietet dabei die Chance, Menschen mit und ohne Gartenerfahrung in einem ökologisch sowie sozial nachhaltigen Projekt zusammenzubringen. Hier wächst neben Gemüse nicht nur der Gemeinschaftssinn, sondern auch die Wertschätzung für das Lebensumfeld.

Unsere Programme im städtischen Raum

Mutter und kleine Tochter stehen lächelnd zwischen Hochbeeten.

Für Mieterschaften und Quartiere

Gemeinsam im Nachbarschaftsgarten

Vom ersten Spatenstich bis zum großen Erntefest werden kleine und große Hobbygärtner*innen von unseren zertifizierten Ackerpause-Expert*innen befähigt, in ihren Nachbarschaftsgärten selbstständig Gemüse anzubauen.

Gärtnern in der Stadt: Drei Teilnehmende lachen mit der Ackercoachin an den Hochbeeten.

Für Gewerbestandorte und den öffentlichen Raum

Gärtnern in der Stadt

Grün statt grau: Wir bringen Gemüseanbau sowohl in den öffentlichen Raum als auch an Gewerbestandorte, um so Orte der Begegnung zu schaffen, die zum Verweilen und Lernen in der Gemeinschaft einladen.

Grafiken für die Ackerpause Website

Unsere Ackerpause-Newsletter

Mit unseren beiden Newslettern „Gemüseschlau“ und „Neues von der Ackerpause“ bleibst du immer auf dem Laufenden und bekommst regelmäßig knackfrisches Gemüsewissen und erntereife Projekt-Neuigkeiten in dein Postfach.