AckerNews 27. Juni 2022

Über 60.000 junge Pflanzen für junge Gemüsebauer*innen

Ein Meer an Jungpflanzen und viele helfende Hände vor der Gärtnerei. Acker e. V.

Die Pflanzungen an den Schulen und Kitas sind in vollem Gange – die Kinder sind voller Tatendrang dabei und auch Rudi Radieschen ist aus seinem Loch gekrochen um mal zu schauen, was auf dem Acker so passiert.

Doch damit die Pflanzungen überhaupt stattfinden können, haben viele helfende Hände im Hintergrund über Monate ganze Arbeit geleistet: Das Saatgut für die Jungpflanzen, die bei den Pflanzungen eingesetzt werden, säen die Gärtnereien je nach Kultur bereits zwei Monate zuvor aus. So stellen die Gärtner*innen sicher, dass die Samen pünktlich zur Pflanzung bereits zu stattlichen Jungpflanzen herangewachsen sind. Und Jungpflanzen gibt es bei uns jede Menge: Im AckerJahr 2022 pflanzen wir im Team West gemeinsam mit den Kindern 61.921 Jungpflanzen, 7.756 Kartoffeln, 8.457 Zwiebeln und 1.154 Knoblauchzehen auf den Äckern der Schulen und Kitas. Wenn das mal keine vielversprechenden Ernte gibt!

Damit jeder Lernort auch die richtige Anzahl an Jungpflanzen erhält, können wir vor Ort auf ein tolles Team von Unterstützer*innen zählen, das den Lernorten jeweils die richtige Menge an Mangold, Bete, Tomate und Co. zuweist. Ob bei Sandsturm, Hitze oder Regen: Das Unterstützer*innen-Team beweist unter allen Umständen Tatenkraft und Ausdauer bei der Kommissionierung. Nicht vergessen möchten wir auch das Fahrer-Team, das schließlich die Jungpflanzen zu den Lernorten ausliefert. Liebe Unterstützer*innen: Herzlichen Dank für euren Einsatz! #tschacker!

Ein großes Möhrci gilt an dieser Stelle auch dem Bioland Lammertzhof in Kaarst und der Werkhof-Gärtnerei in Dortmund-Grevel, die uns schon seit vielen Jahren auf ihren Höfen willkommen heißen und so Acker e.V. unterstützen!