AckerNews 10. August 2022

High Five für unsere diesjährigen Fortbildungen und Workshops

Ackern, diskutieren und sich weiterbilden – in diesem Jahr endlich wieder gemeinsam an der frischen Luft! Acker e. V.

Wo könnte man Acker-Tätigkeiten besser lehren als auf dem Acker selbst? Trotz kreativer digitaler Ansätze zu Zeiten von Corona, lässt sich das praktische Erleben und Anpacken auf dem Acker einfach nicht ersetzen.

Anfang dieses Jahres war es nun endlich wieder möglich Fortbildungen und Workshops live und in Farbe anzubieten. Und darum ging’s: Neben einem didaktischen Teil zur Gestaltung der Ackerstunden und der Ernteverwertung, wurden die wichtigsten Arbeitsschritte auf dem Acker mit vielen Hinweisen zur Pflege der verschiedenen Gemüsepflanzen besprochen. Hierbei konnten alle Beteiligten ihr bisher gesammeltes Wissen vorführen, Fragen stellen, alle möglichen Ackergeräte ausprobieren und gemeinsam über die Besonderheiten der Pflanzen rätseln und diskutieren.

Der direkte und persönliche Austausch zwischen den verschiedenen Lernorten sowie mit uns war ein echtes Highlight – wir bedanken uns ganz herzlich bei den Gastgeber-Schulen und Kitas für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Äcker sowie für die Versorgung!

In Westfalen sagen wir DANKE an die Nelson-Mandela Gesamtschule Greven, die Süder Grundschule Herten, die Grundschule Hohenhausen Kalletal sowie an die Kita Hirschberg in Fröndenberg.  Im Regierungsbezirk Düsseldorf sagen wir MÖHRCI an die Franziskus-Schule Houverath und an die Städtische Kindertageseinrichtung am Kinderhort. Im Regierungsbezirk Köln sagen wir DANKE an die OGS Merzenich, die Gesamtschule Holweide, die Carl-Schurz-Schule in Tannenbusch, die Bürgewaldschule in Düren sowie an den Fröbel Kindergarten an den Clouthwerken in Köln.